Skip to main content

Quarkbällchen

Quarkbällchen sind luftig, locker und einfach himmlisch lecker!

Dabei zeichnen sich die Teigbällchen durch eine runde Form aus, die äußerlich gebräunt sind und innerlich einen weichen Teig besitzen. Sie schmecken dabei mild, süß und einfach verführerisch, wodurch Quarkbällchen für kleine und große Naschkatzen geeignet sind. Ich kriege von der Köstlichkeit einfach nicht genug und ich denke, du wirst dich nach dem ersten Bissen auch in sie verlieben!

Damit du sofort leckere Quarkbällchen für dich und deine Familie zubereiten kannst, muss ich dir mein köstliches und einfaches Rezept zeigen! Dafür habe ich dir eine Schritt für Schritt Anleitung geschrieben und dir zusätzlich ein Video gedreht, in dem ich dir die einzelnen Schritte vormache.

Als kleiner Tipp, bevor du loslegst: Gib lieber nicht zu viele Bällchen auf einmal in die Fritteuse, da der Teig noch aufgeht und sich die Bällchen auch gerne von alleine drehen, wenn sie gar werden. Viel Spaß bei der Zubereitung!

Zutaten:

500 gr. Mehl
500 gr. Quark
250 gr. Zucker
4 Eier
1 Pck Backpulver
1 Pck Vanillezucker
Prise Salz

Zubereitung: 15-20 Minuten

Ich bereite die Quarkbällchen in der Fritteuse zu. Alternativ kannst du auch einen Topf nehmen und diesen mit genügend Öl erhitzen.

Hilfsmittel:
Mixer
Fritteuse

Quarkbällchen- Schritt für Schritt Anleitung:

Zuerst gibst du alle angegebenen Zutaten in eine Schüssel und rührst sie mit einem Mixer um.


Danach erhitzt du die Fritteuse und formst mit zwei Löffeln immer einen Bällchen, den du anschließend in die Fritteuse gibst.

Ungefähr nach 2-3 Minuten drehst du die Bällchen um.


Wenn sie goldbraun sind (nach ca.8 Minuten), kannst du sie aus der Fritteuse nehmen. Dafür legst du sie am besten auf einen Teller, auf dem du ein Stück Haushaltsrolle untergelegt hast.


Nachdem sie leicht abgekühlt sind, tauchst du die Bällchen noch in Zucker.


So sehen die köstlichen Quarkbällchen am Ende ummantelt von Zucker aus! Guten Appetit.


Zu diesen Quarkbällchen esse ich am liebsten etwas Fruchtaufstrich, indem ich sie damit bestreiche oder dippe. Entweder verwende ich dafür Marmelade oder mache mir einen eigenen Aufstrich mit frischen Früchten wie Himbeeren oder Mango. Aber das ist nur meine köstliche Empfehlung, die du aber gerne ausprobieren kannst!

Wenn du die Quarkbällchen alle nicht auf einmal schaffst, kannst du die fertigen Bällchen auch einfach einfrieren und nach Bedarf wieder auftauen. Dafür legst du sie über mehrere Tage in dein Tiefkühlfach und lässt sie vor dem Verzehr bei Zimmertemperatur ca. 15 Minuten wieder auftauen.

Also, worauf wartest du noch? Leg los und verwöhne dich, deine Freunde oder Familie mit diesen wirklich köööööstlichen Quarkbällchen!

 

Vergiss nicht dieses Rezept mit deinen Freunden zu teilen, die dich immer nach einem süßen Snack fragen!


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *