Skip to main content

Kalter Hund

Kennst du noch diesen leckeren Kalter Hund Kuchen aus der Kindheit? Ich habe ihn früher immer bei meiner Oma gegessen und konnte davon nie genug kriegen. Deshalb stelle ich dir heute mein Kalter Hund Rezept vor!

Wenn du auch ein großer Fan von Schokolade mit Keks bist, dann wird dich dieser Kalter Hund Kuchen umhauen! Im Prinzip handelt es sich bei dem Rezept um Butterkekse, die von köstlicher Schokolade umschlossen werden und kalt serviert werden. Besonders zum Kaffee und Kuchen oder auf einer Geburtstagsfeier wird dieser immer gerne gesehen. Ich persönlich esse ihn aber auch sehr gerne abends vor dem Fernseher mit einer heißen Schokolade. Aber ich liebe Süßes. 😉

Damit du auch so von dem Kalter Hund Rezept schwärmen kannst wie ich, musst du es unbedingt heute noch ausprobieren! Unterhalb dieses Textes siehst du ein Video , welches dir die einzelnen Schritte für die Zubereitung vormacht. Etwas weiter unten kannst du außerdem noch die einzelnen Schritte in der Schritt für Schritt Anleitung nachlesen.

Zutaten:

200 gr. Zartbitter Kuvertüre
250 gr. Plamin
Butterkekse
2 Eier
2 gehäufte Esslöffel Kakao
60 gr. Puderzucker
2 x Rumaroma

In dem Rezept habe ich Zartbitter Kuvertüre verwendet, da es das „klassische Rezept“ für den Kalter Hund Kuchen ist. Wenn du es aber etwas süßer lieber magst, kannst du auch gerne Vollmilch Kuvertüre verwenden.

Zubereitung: 15 Minuten
Ruhezeit: 4 Stunden

Kein Backen erforderlich!

Kalter Hund Schritt für Schritt Anleitung:

Als erstes musst du die 200 gr. Zartbitter Kuvertüre zusammen mit 250 gr. Plamin schmelzen. Dafür nimmst du einen Kochtopf, befüllst diesen mit Wasser und stellst eine etwas größere Schüssel mit beiden Zutaten in den Kochtopf, sodass das Wasser nicht in die Schüssel gelangt. Dann das Wasser leicht erhitzen, aber nicht kochen lassen. Zwischendurch musst du immer mal umrühren, bis die Masse geschmolzen ist.

Dann holst du dir eine neue Schüssel und verrühst die 2 Eier mit 2 gehäuften Esslöffeln Kakao und 60 gr. Puderzucker. Anschließend 2 x Rumaroma hinzugeben.

Jetzt wird die geschmolzene Kuvertüre und das Palmin in 3 Schritten zur kalten Masse (löffelweise!) untergemischt.

Als nächstes legst du eine Kuchenform mit etwas Frischhaltefolie oder Backpapier aus und bestreichst den Boden mit der Schoko-Masse. Als nächstes eine Schicht Butterkekse dazu und dann wieder etwas von der Masse. Das ganze machst du immer im Wechsel bis alles verbraucht ist.

Nachdem du die letzte Schoko-Schicht auf den Kuchen gegeben hast, deckst du ihn mit Frischhaltefolie ab. Jetzt kommt das Ganze für 6 Stunden in den Kühlschrank.

Nach der Wartezeit kannst du den leckeren Kuchen eiskalt genießen!


Bei dem Kalter Hund Rezept konnte ich die 6 Stunden im Kühlschrank kaum abwarten, bis ich den leckeren Kuchen essen durfte! Wie ist es dir ergangen? Überleg am besten einfach nicht lange und mache dieses Rezept sofort nach. Ich kann dir garantieren, dass du als Schokoladen und Kekse Fan endlich deinen Lieblingskuchen gefunden hast! 😉

Als kleiner Tipp: mit etwas Sahne oder Vanille-Soße kannst du das Kalter Hund Rezept aufpeppen. Das schmeckt auch sehr köstlich!

 

Vergiss nicht dieses Rezept mit deinen Freunden zu teilen, die dieses Rezept von ihrer Oma kennen und Kalten Hund lieben!


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *