Skip to main content

Käsekuchen

Käsekuchen wird auch als Quarkkuchen bezeichnet und ist eine feine Backware, die nicht nur in Deutschland und Österreich zu einer sehr beliebten Kuchenart zählt. Denn er schmeckt cremig, fluffig und leicht mit einer einzigartigen Note, wodurch er einfach jeden Kuchenliebhaber verzaubert.

Dabei gibt es verschiedene Abwandlungen und Variationen von Käsekuchen. Einige genießen ihn mit Rosinen und verschiedenen Früchten, aber es gibt auch Variationen mit Schokolade. Auch kann er mit oder ohne Boden zubereitet werden, wodurch er sich an verschiedene Geschmäcker anpassen kann. Wobei jede Abwandlung einfach lecker ist!

Damit du bei nächster Gelegenheit einen köstlichen Käsekuchen zubereiten kannst, möchte ich dir mit diesem Rezept meinen besten Käsekuchen präsentieren. Dazu mache ich zuerst den Boden und danach die Füllung. Wenn du Käsekuchen lieber ohne Boden zubereiten möchtest, kannst du die ersten Schritte überspringen.

Wie mein cremig, lockerer Käsekuchen zubereitet wird, zeige ich dir im Video unterhalb. Alternativ kannst du auch in der Schritt für Schritt Anleitung weiter unten nachlesen. Fange sofort an! 😉

Zutaten:

Für den Boden:
200 gr. Mehl
100 gr. Zucker
1 TL Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
75 gr. Butter oder Margarine

Für die Füllung:
1 kg Magerquark
125 gr. Zucker
125 gr. Öl
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier
500 ml Milch
1 Pck. Vanillepuddingpulver

Zubereitung: 75 Minuten
Davon Backzeit: 55-65 Minuten

Hilfsmittel: Nudelholz, Springform, Rührgerät

Käsekuchen Schritt für Schritt Anleitung:


Zuerst alle Zutaten für den Boden in eine Schüssel geben und gut verrühren, bis ein einheitlicher Teig entsteht.

Danach etwa 1/3 von dem Teig für später zur Seite legen. Den restlichen Teig mit einem Nudelholz rollen und in die Form der Springform schneiden. Diesen anschließend als Boden hineinlegen.

Aus dem übrigen Drittel des Teigs kleine Röllchen formen und diese an die Innwände der Springwand drücken, sodass die Springform von Innen mit Teig ausgelegt ist.

So sieht die Springform dann mit dem Mürbeteig aus.

Als nächstes kommt die Käsekuchen-Füllung. Dazu alle Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben und verrühren.

Dann die komplette Füllung in die Springform geben und für 55-65 Minuten bei 200° Ober-/ Unterhitze in den Backofen geben.

Nachdem die Zeit um ist, kannst du den Käsekuchen aus dem Backofen nehmen und servieren.

So sieht ein Stück des leckeren Käsekuchens aus. Guten Appetit!


Der klassische Käsekuchen schmeckt mir am besten, aber für meine Familie mache ich ihn auch gerne mit Kirschen, Himbeeren, Aprikosen oder Pfirsichen. Das Gute an einem Käsekuchen ist auch, dass er bei der reinen Quarkvariante ohne Mehl auch bei Glutenunverträglichkeit genossen werden kann. Wobei ich persönlich nicht auf den knusprigen Boden verzichten möchte. 😉

Aber eigentlich ist es doch egal, wie man die fluffige und cremige Köstlichkeit am liebsten isst. Die Hauptsache ist, dass es schmeckt. Und mit diesem einfachen und leckeren Rezept wirst du ganz schnell einen leckeren Käsekuchen zubereiten können, der zum Kaffee und Kuchen, zu Geburtstagen oder als Dessert zu etlichen Anlässen einfach perfekt passt.

 

Vergiss nicht dieses Rezept mit deinen Freunden zu teilen, die auf cremige und fluffige Kuchenarten stehen und deshalb diesen Käsekuchen nachbacken müssen!


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *