Skip to main content

Chips selber machen

Lust auf etwas zum Knabbern? Wenn ja, dann solltest du diese selbstgemachten Chips unbedingt ausprobieren, die um Längen besser schmecken als die klassischen Chips aus der Tüte! Aber Achtung: Suchtgefahr!

Dabei gelten Chips als knuspriger Snack, der auf der Couch, vor dem Fernseher oder in guter Gesellschaft gerne gegessen wird. Nicht umsonst haben Chips den Ruf, dass sie süchtig machen und man nie genug davon kriegt. Denn der aus dünnen, frittierten oder gebackenen Kartoffelscheiben bestehende Snack verzaubert uns mit einem salzig-knackigen Geschmack, der mit unterschiedlichen Gewürzen und Dips einzigartig wird.

Für diese Chips benötigst du keine Back- oder Kochkünste, denn sie sind wirklich kinderleicht zubereitet. Und dabei benötigst du nur 3 Zutaten, die du vermutlich schon im Haus hast! Wenn du also noch nie Chips selbergemacht hast, dann ist das jetzt deine Chance, denn diese Chips schmecken einfach knusprig und lecker.

Im Video unterhalb zeige ich dir dafür, wie du die Chips selber machen kannst. Weiter unten findest du noch eine Schritt für Schritt Anleitung. Fange sofort an!

Zutaten:

4 große Kartoffeln
0,5 – 1 Liter Sonnenblumenöl/ Rapsöl
Gewürze nach Belieben (bspw. Paprikapulver, Salz, Pfeffer etc.)

Zubereitung: 20 Minuten

Hilfsmittel:
Kochtopf
Schäler

Chips selber machen Schritt für Schritt Anleitung:


Zuerst die Kartoffeln schälen und dann mit einem Käsehobler oder normalen Schäler in dünne Scheiben schneiden.


Jetzt gibst du die geschälten Kartoffelscheiben in eine Schüssel mit kaltem Wasser. Dort löst du sie von der Stärke, indem du sie mit der Hand leicht durchspülst.

Mit einem Nudelsieb die Scheiben vom Wasser befreien und auf einem Handtuch nebeneinander(!) auslegen, dann entweder das Tuch umklappen oder mit einem neuen Handtuch die Scheiben gut trocknen.


Nun erhitzt du Öl in einem Topf und gibst die Scheiben nacheinander hinein. Das dauert 5-10 Minuten bis sie goldbraun sind.

Die fertigen Chips aus dem Öl auf ein Kuchentuch legen und je nach Geschmack würzen. Dafür Salz, Paprikagewürz, Pfeffer nach Wunsch verwenden.


Am Ende kannst du die Chips beispielsweise in einer Schüssel servieren. Guten Appetit!

Ich denke, ich werde heute Abend wieder die Chips selber machen. Denn der Anblick von diesen Bildern hat mich wieder an den einzigartigen knusprigen Geschmack erinnert, der so süchtig macht!

Wie würzt du deine Chips dabei am liebsten? Ich mag sie gerne mit Paprikapulver bzw. Pommes Frites Würzung und dippe sie auch gerne in Guacamole oder Salsa Sauce. Damit sind diese Chips die erste Wahl, wenn meine Jungs zu Besuch kommen und wir Fußball schauen. Für uns sind diese Chips damit zu einer echten Tradition geworden und ich denke, dass sie bei dir und deinen Freunden genauso gut ankommen! 😉

Nimm dir also einfach ein paar Kartoffeln und leg los! Mache die weltbesten selbstgemachten Chips, die du je gegessen hast!

 

Vergiss nicht dieses Rezept mit deinen Freunden zu teilen, die immer eine Chipstüte parat habe und endlich mal ihre eigenen Chips selber machen müssen!


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *